Willkommen im Landgasthof Aumiller!

 

 

Restaurant:

 

 

Unsere Öffnungszeiten:

 

Montag, Dienstag und Mittwoch
& Freitag und Samstag:
ab 17.00 Uhr 
Warme Küche:
17.00 Uhr bis 21.00 Uhr

 

Donnerstag: Ruhetag

 

Sonntag und Feiertage*:
ab 11.30 Uhr 
Warme Küche:
11.30 Uhr bis 14.00 Uhr
& 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr
* Öffnungszeiten an Feiertagen können abweichen

 

 

Weiterhin könnt Ihr gerne die Speisen
zum Abholen (zu den o.g. Zeiten der "warmen Küche") bestellen.

Bestellt bitte Eure Wunschgerichte telefonisch unter 08233/74370

 

Wir sind Teil des REBOWL-Systems.

Ab sofort könnt Ihr die Speisen zum Mitnehmen
 in Pfand-Mehrweg-Verpackungen abholen.
(pro Behälter 5,00 € Pfand)

 

 

Unsere aktuelle Karte findet Ihr unter >> Restaurant  >> Speisekarte bzw. Wochen-Schmankerl

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen ...

 

... in unserem familiär geführten  Landgasthof.
Wir legen Wert auf Herzlichkeit und Gastfreundschaft!



Unser Haus befindet sich in ruhiger Ortslage in Merching, zwischen Augsburg und Fürstenfeldbruck.

 

Unser im Jahre 2000 neu eröffneter Landgasthof wurde mit viel Liebe zum Detail eingerichtet.

 

Die Zimmer sind gemütlich, komfortabel und mit hochwertigen Möbeln im Landhaustil eingerichtet. 

 

In unserem Restaurant setzen und achten wir auf regionale und saisonale Produkte.
Wir stehen für gutbürgerliche Küche, schöne und geräumige Räumlichkeiten und eine gemütliche Atmosphäre.

 

Im Juli 2003 wurde unser Haus für behindertengerechte Einrichtung ausgezeichnet.

 

Wir freuen uns auf Euren Besuch!



Angelika Aumiller & Barbara Hogrefe


Aktuelles

Unser Restaurant ist
am Montag, 03. Oktober
nur abends geöffnet.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

 

Restaurant:

Donnerstag = Ruhetag

 

 * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 


Stellen-Angebot:

(auf 450,00-Euro-Basis)
* Servicekraft
* Küchenhilfe
Bei Interesse gerne telefonisch
melden unter 08233/74370

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Burger-Zeit im Landgasthof:

> kommt bald mal wieder <

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *